Weihnachtsfeier der KG ULK

Am 01.12.2019 fand die Weihnachtsfeier der KG ULK im Vereinsheim “Kilianstube” statt, zu der sich viele Mitglieder des Vereins einfanden.

Nach der Begrüßung von Uwe Merz, servierte Frank Krapp von der Kiliansstube eine leckere Markklößchensuppe und als Hauptgang Rinderrolladen mit Klößen, Spätzle, Rotkraut und Salat. Es schmeckte wieder einmal hervorragend.

Nach dem Essen gab es unser beliebtes Wichteln. Die Geschenke wurden von allen Mitgliedern in Zeitungspapier eingepackt und dann wurde kräftig gewürfelt.

Zur Aufheiterung erschien dann unerwartet die “frischgewählte Laubenheimer Weinkönigin”, die ein paar Kuriositäten aus ihrer Amtszeit erzählte und dann noch Thomas Sutor als neuen “Laubenheimer Weinkönig” krönte.
Zum Abschluss freuten sich alle auf die von Stefan, Uwe und Bernd gebackenen Weihnachtsstollen.
Der 1. Advent hätte nicht schöner sein können.

Kampagneneröffnung 11.11.2019

Bilder und Text von Sabine Mekky

Was soll ich Euch sagen, ich komme grad heim, vom Schillerplatz natürlich, wie soll´s anders sein.

Viele Ulker kamen um Spass zu haben, denn fürs Feiern sind wir immer zu haben.

Endlich ist es wieder soweit für unsere Meenzer Narrenzeit. Darum grüßen wir jeden – ob Mann oder Frau – mit einem dreifach donnernden helau, Helau, Helau.

 

Bild und Text Kai-Uwe Ludwig

Prinz Heinrich II und Prinzessin Jacqueline I

Wir Ulker wünschen Spaß und viele närrische Stunden, dem MCC Prinzenpaar in illustren Runden.
Lasst es in Eurem Jubeljahr richtig krachen, und vergesst nie ein echter Narr kann auch über sich selbst mal lachen.

Handkäsabend mit den Haubingern



Bevor es los ging mit dem grandiosen Essen, gab es von Uwe Merz eine schöne Definition übern Handkäs, der leider – auch in Rheinhessen – viel zu oft wird vergessen.


Danach ging es los unter der Rubrik der Salate – der Koch schon hier beim Handkäs nicht sparte.

Dann folgten wieder Worte – gereimt und vorgetragen von unserem Sitzungspräsident – zu seiner Hauptspeis Schweinefilet in einer Handkässoß, die dem Koch super gelingt.

Nach längerer Zeit man wieder Worte von Uwe vernimmt, womit man auf das Dessert mit Handkäs wird eingestimmt. Präsentiert wird der Handkäs a la Birne Helene mit gerösteten Nüssen und Vanilleeis, selbstverständlich machte dies zu probieren jedermann heiß. Es schmeckte interessant, aber trotzdem sehr gut, manchmal braucht es zum Probieren auch einmal Mut.

Fazit ist: Der Abend war gesellig und ging viel zu schnell vorbei, die Gäste fanden die Rezepte von Uwe Merz ganz nebenbei, sehr appetitlich und lecker, deshalb vernahm ich von den Teilnehmern keinerlei Gemecker. Sicherlich wird es eine Fortsetzung geben, dann im Vereinsheim der Haubinger, dies wurde an dem Abend im Voraus erbeten.

Auch möchten wir danken unserem Koch und Gastgeber Frank Krapp, bei dem wir in seiner Kiliansstube wieder einen schönen Abend verbracht.

Bericht und Bilder von Sabine Mekky

50. Jahrestag der Eingemeindung Laubenheim

Wetterbedingt wurde die Feier zum 50. Jahrestag der Eingemeindung Laubenheim vom Longchamp-Platz in das nahegelegene kath. Pfarrzentrum verlegt. Der guten Stimmung taten die Wetterkapriolen jedoch keinen Abbruch. Das bis zum letzten Platz besetzte Gemeindezentrum, erlebte einen von den Laubenheimer Vereinen gestalteten unterhaltsamen Nachmittag. Durchaus als Höhepunkt konnte man zurecht den Auftritt von Sabine Mekky bezeichnen, die für die KG ULK auf der Bühne stand.

In einem humorvollen Vortrag zog Sabine eine gekonnte Zwischenbilanz der Eingemeindungs-“erfolge” aus Sicht der Laubenheimer Bürger. Die Auswirkungen des Mainzer Zentrenkonzepts auf Laubenheim, der Umgang der Stadt mit Bausubstanzen am Beispiel der Grundschule, aber auch der Rückbau von öffentlichen Toiletten in Laubenheim nach der Eingemeindung wurde gekonnt humorvoll glossiert (…die fehlenden Toiletten fallen Laubenheimern nicht schwer, ein echter Meenzer, der muss halt nicht mehr) und endete in der Erkenntnis “es hätte schlimmer kommen können, denn wäre die Eingemeindung völlig missraten, wäre Laubenheim vielleicht ein Teil von Wiesbaden”.

Sabine beendete ihren Beitrag daher mit einem Hoch auf Mainz, der Stadt, die zwar für Laubenheim kein Geld, aber ewig Zeit hat, und wurde vom aufmerksamen Auditorium mit anhaltendem Applaus und Bravorufen belohnt.

Uwe Merz
1. Vorsitzender KG ULK

Empfang im Landesmuseum

Der Einladung von Herrn Oberbürgermeister Michael Ebling folgend, fanden sich am 14.08.2019 Kay Hönig und Kai-Uwe Ludwig sowie weitere Vertreter von Mainzer Vereinen im Innenhof des Landesmuseums ein.


Bei herrlichem Wetter und gutem Wein kamen wir u.a. mit Dr. Eva Marx-Mollier & Christoph Thelen (Rosa Käppscher), Cathrin Tronser (Sitzungspräsidentin GdP) & Lothar Both (Präsident MRG) ins Gespräch
.

Im Verlauf des Abends wurde Herr Michael Ebling, als Kandidat zur Oberbürgermeisterwahl, nominiert. Im Anschluss hieran ergab sich die Möglichkeit zu einem “närrischen Gespräch unter Karnevalisten”, an welchem u.a. Frau Marianne Grosse, Herr Michael Ebling sowie unser Alt-OB Herr Herrman-Hartmut Weyel teilnahmen.

Wir bedanken uns hiermit für die Einladung und freuen uns auf ein Wiedersehen in der Kampagne 2019/2020.

Kai-Uwe Ludwig
2. Vorsitzender der KG ULK

 

 

Sommerfest der KG ULK 2019

Die KG ULK lud wieder ein, beim Sommerfest im Kilianshof dabei zu sein.

So kam die ganze ULKer Narrenschar und auch mancher liebe Gast in diesem Jahr.

Kai-Uwe begrüßte die illustre Schar, als Vertreter vom Chef, denn der war leider nicht da.

Kai-Uwe Ludwig mit Hannelore Sutor (Sprecherin des Großen Rates)

Es wurd gegrillt e lecker Schwein, dazu gab es Salate und reichlich Wein.

Grillmeister Bernd Schlosser

Aufgrund der guten Laune, die alle hatten mitgebracht, wurd gefeiert bis spät in die Nacht.

Allen Helfern sei gesagt ein Dank, besonders den Grillmeistern Bernd, Werner und Frank.

Was kann es schöneres geben, als mit Freunden zu feiern und das Leben zu leben.

Der 11.11. naht nun, es ist bald wieder soweit, und wir ULKer sind dann zu jeder Schandtat bereit.

Rebblütenfest 2019

Bei optimalem Sommerwetter wurde am Stand der KG ULK bis spät in die Nächte auf dem Rebblütenfest gefeiert.


Die milden angenehmen Abendtemperaturen unter den Bäumen im Park waren die Grundlage für eine optimale Weinfeststimmung, die bei närrischen Gesprächen am ULKer Stand für ausgelassene Stimmung sorgten.

So mancher Gast vergass darüber die Zeit. Bei dem am Rebblütensonntag durchgeführten “vereinsinternen” Kaffeeklatsch mit Kaffee, Kuchen und Erdbeerbowle konnten die ULK-Seniorinnen und Senioren den jungen ULKern manche Vereinsanekdote zum Besten geben.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern, die durch ihren Einsatz beim Auf- und Abbau oder Thekendienst die Vereinsteilnahme am Rebblütenfest erst ermöglichten.

Da jedoch ULKer nie genug feiern können, steht die nächste Feier schon auf dem Terminplan. Am 10. August findet ab 18.00 Uhr im Vereinsheim das ULKer Grillfest für Mitglieder und Freunde statt (um Anmeldung wird gebeten).

Am 17.08.2019 findet dann die Feier Laubenheimer Eingemeindung 50 Jahre Mainz ab 15.00 Uhr vor dem Laubenheimer Rathaus unter Mitwirkung der KG ULK statt.
Unsere Aktive Sabine Mekky wird unter dem Motto “Fünfzig Jahre Mainz – kurze Zeit, vergleicht man´s mit der Ewigkeit” eine närrische Eingemeindungsbilanz aus Laubenummer Sicht vortragen.

Jahreshauptversammlung der KG ULK 2019

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 26.05.2019 im Vereinsheim Kilianstube statt,  zu der viele ULKer Mitglieder erschienen waren.

Nach einer Gedenkminute für die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder eröffnete Uwe Merz die Versammlung.

Nachdem Kay Hönig den Bericht der Geschäftsführung vorlas, und  die Veranstaltungen des letzten Jahres Revue passieren ließ, folgte der Kassenbericht von Willy Becker.

Ein besonderer Moment kam auf, als Uwe Merz unserem Vorstandsmitglied Reinhold Burgermeister eine besondere Anerkennung zuteil werden ließ. Der Verein kann sich stolz schätzen einen Mann wie Reinhold Burgermeister, auch genannt Bob der Baumeister, in seinen Reihen zu haben. Was Reinhold in den letzten Jahren für den Verein an Arbeitsstunden geleistet hat,  ist herausragend, und die Ergebnisse seiner Arbeit meisterhaft.


Auch wurde der Vorstand wieder gewählt. Neu im Vorstand konnten in diesem Jahr Beatrix Spitzlei und Klaudia Kiefer begrüsst werden.

Erfreulich ist, dass die Zahl der ULKer Mitglieder auf 140 gestiegen ist, und wir freuen uns über jeden weiteren Interessenten, der sich unserer “wunderbaren kleinen ULKer Familie” anschließt.