(Ulker-) Herren einmal ganz unter sich

Im der Kampagne 2020 fand erstmals ein Herren Abend
statt, der so viel Zuspruch fand, dass sich die
Vereinsverantwortlichen entschlossen auch 2021 einen
Herren Abend zu veranstalten. Doch dann kam die
Corona Pandemie und setzte jeder Aktivität ein Ende.

Gleichwohl war man frohen Mutes, bei Lockerung der
Pandemie bedingten Hygiene Vorschriften, nun wieder
eine derartige Veranstaltung organisieren zu können,
bei der die Männerwelt einmal ganz unter sich sein sollte.

Am 04.September war es dann so weit. Nahezu 30
(Ulker-)Herren fanden den Weg in die Kilians Stube, wo
das Motto lautete „Leckeres vom Grill“. Wer den
Vereins Wirt der KG ULK, Frank Krapp, kennt weiß, dass
dies kein leeres Versprechen ist.

Um 17:00 Uhr begrüßte der Vorsitzende Uwe Merz in
der Open Air Gaststätte mit launigen Worten die
anwesende Männerschar. Der Vorsitzende erklärte in
seinen Worten, dass man eigens für diesen Abend einen
PIN habe fertigen lassen. Der Erlös aus deren Verkauf
kommt auch den von der Flutkatastrophe geschädigten
Karneval Vereinen an der Ahr zugute.

Er erteilte sodann dem 2.Vorsitzenden Kai-Uwe Ludwig,
er zeichnete für den Abend verantwortlich, das Wort.
Ludwig versprach ein kleines, kurzweiliges Programm
und er versprach nicht zu viel. So unterhielten dann
Günter Raupach, er erinnerte an Fußball Größen wie
Andy Brehme und Peter Briegel und Olga Orange, sie/er
berichtete aus der Jugendzeit wie man auch ohne Handy
und E-Mail leben konnte und seine Freundin nicht im
Internet sondern noch „uff de Kerb“ kennengelernt hatte.

Das Programm wurde durch die Tänzerin Rachel mit
ihrem Burlesk Tanz abgerundet.

Mit den vier magischen Worten: „Das Buffet ist
eröffnet“ ging man(n) dann in dem gemütlichen Teil des
Abends über. Bei Spiesen, Spareribs, Hähnchen und
vielen anderen Leckereien genossen die „Herren der
Schöpfung“ den sommerlichen Abend.

Dank gilt an dieser Stelle den Organisatoren sowie dem
ganzen Küchenteam.

Bei dem großen Erfolg des Abends waren sich alle
einig, dass der Herren Abend nach einer Wiederholung
schreit, und so wird es auch sicher im kommenden Jahr
wieder heißen (Ulker-) Männer einmal unter sich.

Übrigens, wer nicht dort war hat etwas versäumt.