De Ausscheller määnt

Babbel äfach määnzerisch…….

Ihr wird esich wunnern,dass isch heit emool kää Wort iwwer Coroana
verlier. Ganz ehrlich, isch kann’s nit mehr hern. Dess gonz Geeiere
unserer Politiker geht mer uff die Nerve, wenn mer sieht was fer die
wichtig iss, ansonsten fällte dene nur äns oi: Lockdown. Die solle sich
emool ä Beispiel an onnere Länder nemme und sich nit driwwer
uffresche, dass mer in de Türkei nur uff em Sessel gehockt hodd,
während die Herrn der Runde uff em dekorativen Sofa saße. Schun war
dess Wort Sofagate geborn. Die Sorge mecht isch emool hawwe!

1978 war’s gewese. Erstmols hodd mer määnzerisches Englisch gehert.
Der damalige Määnzer Oberbürgermeister Jockel Fuchs begrüßte die
englische Königin, sie weilte auf Staatsbesuch in Deutschland und
stattete dem Mainzer Gutenberg Museum einen Besuch ab, mit den
Worten: „Your Majesty now we go enunner in die Druckerwerkstatt“ .
Mit diesen Worten war er damals seiner Zeit weit voraus.

Spätestens seit Beginn der Pandemie wääs jetzt jeder was en
Lockdown iss (alles hodd zu) oder um was es bei einem Shutdown
geht. Unmutsbekundungen über etwas im Internet veröffentliches sinn
en Shit Storm. Kaufst du e Auto auf Raten nennt mer dess Leasing. Ein
Veranstaltungsort hääßt heit uff gutdeitsch Location .Nit erst seit
gestern gibt’s Permanent Make Up, hääßt heit zu Daach ä Frau konn
sich so behandele losse, dass sie sich nie mehr schminke muss, weil die
Schmink ewisch unn drei Daach hält. Die Kosmetikerin hääßt deshalb
aach Permanent Make Up Artist. Doch es gibt noch viel mehr englische
Wörter die sich in unser Sprach eingemogelt hawwe. Wenn sich zwää
Leit en Arbeitsplatz teile iss dess Desk Sharing. En Verkäufer nennt mer
Sales Manager. Der Hausmeister bezeichnet sich salopp als Facility
Manager. Challenge iss die Bezeichnung fer en Wettbewerb.
Performance ist en Beitrag zu einem Wettbewerb. En Sampler iss äner
der onnern Leit ihr Lieder nachsingt. Wenn äner was fälscht is dess e
Fake. Counter is was mer friher als Schalter bezeichnet hodd. De
Provider ist der Anbieter und dessen Kunde nennt sich jetzt User. Front
Desk Manager ist derjenige der am Empfang sitzt.

Ich kennt jetzt noch en ganze Haufe mehr Wörter nenne die
„verdeutscht“ worde sin, awwer ich will’s nit iwwertreibe. Mir jedenfalls
geht dess schun viel zu weit. Warum nur, verhunzen mir eischentlich
unser Sprach?

Doo lob ich mir unser französische Nachbarn. Egal was iss, mer spricht
nur französisch unn nix anneres.

Unn mir Määnzer? Der unvergessene Määnzer Bretzelmann,Horst
„Buddy“ Becker , hodd vor iwwer 20 Jahr emool dess Lied gesunge
„Babbel äfach määnzerisch- määnzerisch iss gut“.

Genau dess mach isch aach, weil unser scheene Dialekt aach e Stick
Heimat fer misch bedeut uff die mer aach e bisje stolz soi derf.

That is …..from the Ausscheller