De Ausscheller määnt

Schun eine ganz Zeit lang hält uns der Corona Virus in Atem. Wenn ich vum moim Sockel runner, aus de umliegende Häuser, die Nachrichte im Fernseh hör, krieh isch es mit de Angst zu tue. Wenn mer sich vorstellt, was sich derzeit in Italie unn Spanie abspiele muss – ganz schlimm!

Die Bundesregierung hodd bei uns, newer dene Entscheidunge im Gesundheitswese, geeignete Maßnahme getroffe, um die Industrie unn de Handel finanziell zu unnerstütze. Isch habb allerdings allergrößte Bedenken, ob dess Ganze nicht e Retourkutsch wird.

Die Woch hodd en Monn vor meinem Denkmal am Marktplatz gestanne und hodd sich mit em Laubenummer unnerhalde. Er hodd gemänt, dass fer die Konzerne ebbes getan wird. Dann brauchen die – uff Grund de schlechte Geschäfte – weniger Steiern wesche dem geringe Umsatz zu bezahle und misse donn aach noch die Preise, uff Grund des schlechte Absatzes ihrer Produkte, erhöhe. Unn dann hawwe sich die Zwää noch iwwer en Zeitgenosse uffgerescht, weil der tatsächlich fertisch gebrocht hodd e Roll Kloopapier fer sage unn schreiwe 66,– Euro (!) im Internet zu vertigge, wie´s Fernseh gezeischt hädd. Iwwerhaupt scheint´s in Krisezeide eine neue Währung zu gebe. 10 Euro sinn 1 Pack Toilettepapiert wert und de Umsatz is um 700% (!) gestiege. Ja, wie bei allem gibt´s aach hier Gewinner unn Verlierer.

Wolle mer hoffe, dass der gude Monn kää Recht behält.

Ich hoff awwer aach, dass mer diejenige in Zukunft nit vergißt, die momentan dafür Sorsche trage, dass vor allem unser Gesundheitssystem nicht zusammebricht, und dass mer deene Leit aach emoool mehr Geld gibt, denn zu de Spitzeverdiener hawwe die noch nie gehert.

Schää is aach, dass sich Sportler in den Dienst der Allgemeinheit stelle unn ältere Mitbürger mit Lebensmittel versorsche. Klasse! Dess is gelebte Solidarität.

Unn vun de ULKer gibt aach ebbes zu berischde. Die Open Air Sitzung im Mai ist abgesagt worn. Dess is vollkomme rischdisch, denn wer hodd dann zu solche Zeite Kopp fer so ebbes? Aach, wenn de alde Narrespruch lautet: “Trübsal wenden – Freude spenden”. Es komme aach widder bessere Zeide oder besser gesacht: Auch 2021 gibt´s Fassenacht bis zum Abwinke.

Unn noch e gud Nachricht: De Wert vun de Kilians-Stube, dem Vereinslokal vun de ULKer, hodd fer Sunntag, den 5.4. e Esse zum Abhole (Rouladen mit Klößen) angebote (bei Bedarf vorbestellen). Die Idee iss mehr als lobenswert. Die Küch kann emool en Tag dehäm kalt bleiwwe un mer unterstützt die Leit, die derzeit kään Verdienst hawwe. Frank, eine Klasseidee, mach weiter so!

Ihr Leit, bleibt mer gesund unn gebt gut uff eisch Acht!

Des määnt de Ausscheller