Oppenheimer Theaterfestspiele

Der ULKer Freundeskreis war pur
Aktiv zum Thema „die Kultur“
Theater Festspiele in Oppenheim,
dazu lud Klaus Wilhelm die ULKer-Freunde ein.

Der Start nach guter alter Vätersitte,
da ließ sich keiner lange bitten,
wie es so Brauch bei uns Rheinhessen,
mit gutem Wein und gutem Essen.


Als geleert waren alle Gläser, alle Teller,
ging es zur Kultur in einen Keller.

Tell, Tell -von Schiller einst notiert,
wurde stark verkürzt dort aufgeführt,
mit Herzblut und mit viel Humor,
den Rütlischwur sprach man im Chor,
eines weiß der Besucher nun genau,
der Tell war sicher eine Frau,
so war doch dieser Apfelschuss,
für jeden ULKer ein Genuss.

Marie-Luise, das wurde schnell klar,
ist für uns der Oppenheimer Bühnenstar.
Zum Ausklang bei einem Gläschen Wein,
ließ sie uns ULKer nicht allein.
Erzählte mit uns bis kurz vor Mitternacht,
bei jedem Satz, da wurde gelacht.
Die Einladung zu ULK, die steht,
damit sie uns auch sagen kann,
wie es weiter geht bei „JEDERMANN“